Scalable Game Design Logo

Scalable Game Design Schweiz

Die Informatische Bildung bereitet die SchülerInnen der Primarstufe, auf spielerische Weise, auf die Anforderungen des Berufslebens der 21. Jahrhunderts vor

Kinder sind neugierig und wollen von Natur aus alles kennenlernen und erfahren. Computer üben früher oder später bei jedem Kind eine Faszination aus. Wir von der Professur Informatische Bildung, der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz, möchten an diesem Punkt ansetzten und bringen die Informatische Bildung Schulkinder der Primarstufe näher.

Schule war besserals 13 Stunden „Fortnite“

Die Informatische Bildung beinhaltet das Aneignen von Basiskenntnissen der Programmierung und die Fähigkeit Schülern und Schülerinnen ein Mittel zu geben, selber Programme zu erschaffen, die eine komplexe Anforderung lösen. Durch die kreative Herangehensweise, mit Gestaltung von virtuellen 3D Figuren, die in einem Computerspiel gesteuert werden können, sind die Schüler und Schülerinnen auf ihre ganz eigene Weise motiviert ein Projekt auszuarbeiten, das ihnen gefällt. Das macht nicht nur Spass, sondern spornt sie auch an sich mit der Materie Informatische Bildung Schritt für Schritt auseinander zu setzen.


Unser Aus- und Weiterbildungsangebote an der PHFH

Seit 2017 bilden wir Studierende der Pädagogischen Hochschule an der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema in der „Informatische Bildung“ (Fachwissenschaft und Fachdidaktik) aus. Informieren Sie sich über unsere aktuellen Ausbildung
Bachelor Studiengang Primarstufe

Weiter besitzen wir ein Weiterbildungsangebot, das Ihnen asugewählte Aspekte des Moduls Computational Thinking näher bringt.
Computational Thinking – die Grundlagen online

Unsere Projekte für Schulen

Zurzeit bieten wir für Lehrer der Primarstufe und ihren Schüler und Schülerinnen ein einmaliges Angebot an: Adopt a Teacher! Wir stellen einen unserer engagierten Studierenden oder Studierende des Bachelor Studienganges Primarstufe zur Verfügung um eine Doppellektion Informatische Bildung vor Ort zu unterrichten. Der Studierende lernt mit dem Frontalunterricht wichtige didaktische Konzepte und erhält vom Klassenlehrer zum Schluss ein Feedback und Anregungen wie der Unterricht verbessert werden kann. Im Gegensatz dazu erhält der Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin gratis eine Doppellektion zum Thema Informatische Bildung was Anregungen dient oder einfach nur Einblick in die Welt der Computer dient
Adopt A Teacher